Digital Health Conference 2020


RAUMFAHRTTECHNOLOGIEN UND -DIENSTLEISTUNGEN FÜR DEN GESUNDHEITSSEKTOR

INNOspace®-Themenschwerpunkt Raumfahrt und Gesundheit

Die Raumfahrtstrategie der deutschen Bundesregierung sieht eine stärkere Verknüpfung der Raumfahrt mit anderen Branchen vor. Im Rahmen der Initiative INNOspace® des DLR Raumfahrtmanagements wird dieser Leitgedanke unter anderem in einem Schwerpunkt „Raumfahrt und Gesundheit“ umgesetzt. Dabei soll durch verschiedene Maßnahmen (Tagungen, Workshops, Netzwerke) ein beiderseitiger Wissens- und Technologietransfer (Spin-offs, Spin-ins) stattfinden. Das DLR Raumfahrtmanagement initiiert und begleitet konkrete branchenübergreifende Forschungsarbeiten, Entwicklungstätigkeiten und Kooperationen zwischen Raumfahrt und Gesundheitssektor.

Der Gesundheitssektor ist eine der wichtigsten Branchen einer modernen Gesellschaft. Seine Aufgabe ist es, Krankheiten vorzubeugen beziehungsweise – wenn diese eingetreten sind – sie schnell, effizient und kostenwirksam zu beseitigen. Im 21. Jahrhundert steht der Gesundheitssektor vor entscheidenden Veränderungen: Die Digitalisierung, der Einsatz von künstlicher Intelligenz und Robotik sowie der demografische Wandel werden den Gesundheitssektor maßgeblich beeinflussen und die Effizienz der gesundheitlichen Prävention sowie der medizinischen Versorgung weiter steigern. Gleichzeitig ist das Gesundheitswesen durch die Häufung gesundheitsgefährdender Situationen, hervorgerufen durch den anthropogenen Klimawandel sowie die Urbanisierung, besonders stark herausgefordert. Diese Entwicklung konfrontiert Menschen in Europa sowie auf der ganzen Welt mit erheblichen gesundheitlichen Risiken. Die klimawandelbedingten Probleme sind dabei zum Beispiel eine zunehmende Trockenheit und Wasserknappheit, sich häufende gesundheits- oder gar lebensbedrohende klimatische Bedingungen sowie die Ausbreitung ungewöhnlicher Krankheitserreger. Eine effektive Anpassung an sich ändernde klimatische Bedingungen ist für die Gesellschaft und damit für den Gesundheitssektor von essenzieller Bedeutung. Parallel wird vom Gesundheitssektor des 21. Jahrhunderts erwartet, eine wachsende alternde und urbanisierte Weltbevölkerung nachhaltig, human sowie effizient zu versorgen.

Das DLR Raumfahrtmanagement etabliert den Themenschwerpunkt „Raumfahrt und Gesundheit“ – mit der Zielsetzung, Innovationen zu fördern, die die oben genannten Problemstellungen im Gesundheitswesen lösen. Raumfahrtdienste wie satellitengestützte Kommunikation, Erdbeobachtung und Navigation können als Infrastruktur für die „Digitalisierung und Modernisierung des Gesundheitssektors“ stärker genutzt werden, als es bisher der Fall ist. Neben Dienstleistungen aus der Raumfahrt sind auch klassische Technologietransfers relevant wie etwa in den Bereichen Sensorik, Telemedizin sowie in der Wirk- und Werkstoffforschung. Insbesondere in der Robotik bieten sich zahlreiche Transfermöglichkeiten zwischen DLR- Robotern wie dem Operationsroboter MIRO, dem humanoiden Roboter Rollin’ Justin und Robotern, deren Einsatz im Gesundheits- und Pflegesektor vorgesehen ist.

Weitere INNOspace-Netzwerke

Der Innovations­wett­bewerb INNOspace Masters sucht nach neuen Transferideen zwischen der Raumfahrt und anderen Branchen. Bis zum 5. Februar 2021 können Teilnehmer ihre Ideen einreichen und Förderungen von bis zu 400.000 € gewinnen. Der diesjährige Fokus liegt auf dem Thema „Innovationen für nachhaltige Infrastrukturen – im Weltraum und auf der Erde“.

Das INNOspace Netzwerk Space2Agriculture eröffnet eine Kommunikations­platt­form zwischen der Raumfahrt und der Landwirtschaft. Die Themen reichen von der Nutzung von Raumfahrtdiensten für die Digitalisierung der Landwirtschaft über Technologie­transfer, Klimawandel und Ernährungs­sicherheit bis zum Biodiversitäts­schutz mithilfe von Satellitendaten.

Das INNOspace®-Netzwerk Space2Motion eröffnet eine Kommunikations­plattform zwischen der Raumfahrt- und der Automotive­branche. Es bietet seinen Teilnehmern eine Vielzahl aktueller Themenbereiche, darunter neue Mobilitäts­konzepte, KI-Entwicklungen, Konnektivität, Leichtbau, Fertigungs­verfahren, E-Mobility und Brennstoffzellen.

Scroll to Top